Labels

Montag, 3. Juni 2013

Fitness für Morgenmuffel


Es gibt recht viele Menschen, die wahre Morgenmuffel sind. Die man nicht ansprechen darf, ohne dass diese Personen mit schlechter Laune reagieren. Wenn auch Sie dazu gehören und sich selbst nicht wirklich mögen, sollten Sie sich der Fitness am Morgen zuwenden. Diese vertreibt nicht nur die miese Laune, sondern stärkt den Kreislauf und macht fit für den Tag. 

Es spielt keine wirkliche Rolle, welche Form von Fitness man für sich wählt. Man kann zum Joggen gehen, man kann ebenso auch eine Runde Walken. Wer das Haus so früh nicht verlassen möchte, kann natürlich auch zu Hause Sport treiben. Gymnastik wäre gar nicht so schlecht, man streckt und reckt sich und bringt den Körper in Schwung. Man kann einige Minuten verschiedene Dinge trainieren. So könnte man auf der Stelle laufen, einige Liegestützen durchführen, sich den Kniebeugen zuwenden, Hanteltraining ausüben und vieles mehr. Hat man etwas mehr Zeit vor der Arbeit, kann man auch einfach in ein Schwimmbad gehen und einige Bahnen ziehen. Schwimmen ist ein guter Sport und wird von allen Ärzten empfohlen. Es schont den Rücken, bringt den Kreislauf auf Kurs, stärkt das Bindegewebe und mehr. Man kann sich natürlich auch gerne an seinen Hausarzt wenden und diesen nach dem passenden Sport fragen. Gerade bei Krankheiten ist dies sehr wichtig, damit man diese nicht verstärkt. Einige Erkrankungen kann man sogar mit dem Frühsport verbessern! Gute Laune und mehr Gesundheit- besser geht es nicht!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Advertiser 5